Problemlösung: Pebble Classic lädt nicht mehr

Seit ca. zwei Jahren bin ich Besitzer einer Pebble Classic, die ich für ungefähr 10 Euro bei eBay (inklusive Lederarmband) ersteigern konnte.
Anfangs nur als Spielerei gedacht, habe ich sie doch täglich am Arm – bis plötzlich von heute auf morgen das Laden nicht mehr möglich war.

Zu Beginn war das Laden noch möglich, indem man das Ladekabel mit leichtem Druck an die Pebble presste.
Nach zwei Wochen ging aber auch das nicht mehr.
Auch die Reinigung aller Kontakte konnte die Pebble nicht dazu bewegen, den Füllstand des Akkus zu ändern.

Beim Vergleich der Pins meines Ladekabels mit einem Bild im Internet wie diesem hier:


fiel es mir wie Schuppen von den Augen…

Problem erkannt:
Ein Pin meines Ladekabels war eingedrückt und hat nicht mehr zurückgefedert.
Durch Zuhilfenahme eines feinen und “scharfen” Uhrmacher-Schraubenziehers konnte ich um die Ränder des eingeklemmten Kontaktes fahren und den angesammelten Staub / Schmutz entfernen.

Danach war es möglich den Pin durch leichtes und vorsichtiges Hebeln bzw. Anheben aus seiner Arretierung zu lösen und damit die Pebble wieder zu laden.

Sie haben das letzte Wort!

Jeder Beitrag wird von Hand freigeschaltet. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar und ggf. Ihrer Website gespeichert wird. Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

Mehr in Allgemein, Quick-Tipp
Data migration
Quick-Tipp: MSSQL-Datenbank auf Status “wird wiederhergestellt”

Wie man wieder Zugriff auf eine MSSQL-Datenbank erhalten kann, wenn sich diese im Status "wird wiederhergestellt" befindet.

Schließen