DocExport für DocuWare – Ein kleines How-To

Diesem Beitrag sind steigende Download-Zahlen und demzufolge auch steigende Nachfragen zur Nutzung und Konfiguration dieses kleinen DocuWare-Werkzeuges geschuldet.

Mit folgendem Zitat aus dem DocuWare-Forum ist nahezu schon alles erklärt:

Ich habe vor geraumer Zeit zu Testzwecken eine kleine Konsolenanwendung gebastelt, die DW-Dokumente in das Dateisystem exportiert.
Die Suchkriterien sind natürlich frei definierbar und durch Anlage mehrerer Konfigurationen können z. B. auch Dokumente aus unterschiedlichen Archiven exportiert werden. Die Konfigurationsdateien werden beim Start einfach nacheinander abgearbeitet.

Optional ist das Ändern von Indexwerten nach durchgeführtem Export….

Dem möchte ich noch hinzufügen, dass

  1. DocExport in meiner Freizeit als „Fallstudie“ entwickelt wurde und
  2. DocExport demzufolge definitiv nicht als „High-End-Lösung“ angesehen werden kann, denn
  3. das können offizielle ADPs (Autorisierte DocuWare-Partner) wahrscheinlich noch besser 😉 .

Wie auch immer – nachfolgend möchte ich die einzelnen Sektionen der möglichen Konfigurationsdateien anhand der im Download mitgelieferten „Beispiel1.ini“ genauer erklären.

[Connection]
Uri=https://docuware-online.de/DocuWare/Platform
User=DocuWareUserName
PW=DocuWareUserPassword
Organization=DocuWareOrganizationName
FileCabinet=fcfcbbd3-d917-4bdf-885a-4529b8ba2876
Dialog=3d0d28d0-60d6-4eec-b583-8ae003de5eb4

  • Uri: hier wird die Angabe des Links zur DocuWare-Platform erwartet.
    Für Cloud-Installationen kann, Stand heute, die in der Beispiel-Konfiguration eingetragene Uri genutzt werden.
  • User: DocuWare-Benutzer, der für diese Konfiguration genutzt werden soll
  • PW: Das Passwort für o. g. DocuWare-Benutzer
  • Organization: Der Name der genutzten DocuWare-Organisation
  • FileCabinet: Die GUID des genutzten DocuWare-Archivs (s. DW-Administration)
  • Dialog: Die GUID des Archiv-Suchdialogs (s. DW-Administration)

[General]
UpdateIndex=false
ExportPath=D:\Temp\_Export\
MaxCount=1000
DownloadWithAnnotations=false

  • UpdateIndex: true, falls Indexwerte des jeweils exportierten Dokuments geändert werden sollen und false, falls nicht.
  • ExportPath: Pfad / Verzeichnis, in welches die Dokumente exportiert werden sollen
  • MaxCount: Anzahl der maximalen Treffer, die in einer Suche gefunden werden können
  • DownloadWithAnnotations: Gibt an, ob die Dokumente mit (true) oder ohne (false) Anmerkungen exportiert werden sollen.

[Search]
DOKUMENTENTYP=INFO OR FILE
DOKUMENTENDATUM=Now(-50);Now(-5)
STATUS=ZU EXPORTIEREN

Hier werden die Suchkriterien für die zu exportierenden Dokumente hinterlegt.
Vor dem = steht jeweils der Spaltenname (Datenbank) des DW-Feldes und danach der Wert, wobei AND / OR-Kriterien möglich sind.

[UpdateFields]
STATUS=Exportiert

Sofern im Bereich [General] der jeweiligen Konfigurationsdatei der Eintrag UpdateIndex=true gesetzt ist, muss hier angegeben werden, welche Werte in welches DW-Feld nach dem Export geschrieben werden sollen.

Hinweis:
Alle Konfigurationsdateien, die im config-Verzeichnis von DocExport gespeichert sind und mit .ini enden, werden beim Start von DocExport nacheinander abgearbeitet.
Im Verzeichnis logs werden alle relevanten Meldungen protokolliert.

WICHTIG:
Der Inhalt des jeweils hinterlegten Export-Verzeichnisses wird beim Start von DocExport gelöscht!
Für DocExport, wie für alle auf diesem Blog angebotenen Programme und Komponenten gilt:
Kein Support und keine Haftung!

Sofern Sie DocExport kommerziell nutzen – was in 99% der Fälle zutreffen dürfte 🙂 – hier der PayPal-Spenden-Link.

Sie haben das letzte Wort!

Mehr in Allgemein, DMS, Freeware
80s
Artikelserie: Es war einmal… Computer & IT in den 80ern – Teil 4

Eine Artikelserie zum Thema IT und Computer in den 1980er Jahren.

Schließen