Artikelserie: Kleine Helfer für den Programmieralltag – Teil 4: Mehrsprachigkeit

closeWie schnell die Zeit vergeht...
Dieser Beitrag wurde vor über 3 Jahren veröffentlicht und enthält evtl. Informationen, die nicht mehr oder nur noch teilweise gültig sind.

In dieser Artikelserie werde ich in loser Reihenfolge Bibliotheken, APIs, Klassen, Tools, etc.. vorstellen, die ich für den Hobbyprogrammierer-Alltag für nützlich befinde und meinen Blog-Lesern nicht vorenthalten möchte.

Im heutigen vierten Teil dreht sich alles um die Mehrsprachigkeit von Anwendungen

Wer plant, seine Anwendung in mehreren Sprachen verfügbar zu machen, hat je nach Art und Umfang dieser Anwendung eine ziemlich zeitaufwendige Arbeit vor sich.
Ich spreche aus Erfahrung, da ich seit mehreren Monaten mit der Übersetzung meines Little Password Safe ins Englische befasst bin.

Programmierseitig ist das Vorhaben leicht zu realisieren, was es dafür braucht sind Resource-Dateien (*.resx), die im entsprechenden Ländercode dem Projekt hinzugefügt werden.
Bei LPS sieht das z. B. so aus:

resx-Dateien

Natürlich müssen die genutzten Forms auch die Mehrsprachigkeit unterstützen und damit muss die entsprechende Eigenschaft “Localizable” der jeweiligen Form auf “True” gesetzt werden (sollte beim Hinzufügen bereits standardmäßig so sein).

Form-Eigenschaften

Die Hauptarbeit besteht jetzt darin, alle von der Anwendung erzeugten Meldungen und alle Steuerelemente / Controls in alle genutzten Sprachen zu übersetzen und diese Strings in die entsprechende Resource-Datei einzufügen.

Der Zugriff auf diese Werte erfolgt dann zur Laufzeit der Anwendung unter Nutzung des ResourceManagers:

Wie bereits erwähnt kann das eine ganz schön ausufernde Tätigkeit sein!

Da es im Visual Studio im Standard nicht möglich ist, mehrere Sprachen bzw. Resourcen gleichzeitig zu bearbeiten, habe ich im Netz nach einer Lösung gesucht.

Damit kommen wir auch zum heutigen Helferlein.

Die Suche war schnell von Erfolg gekrönt. Seither unterstützt mich der kostenlose “Zeta Resource Editor” bei meiner Übersetzungsarbeit.

Mit diesem Editor kann ich jetzt alle Dateien gleichzeitig öffnen und somit auch alle Sprachen gleichzeitig bearbeiten:

Resource Editor

Der Editor bietet viele Optionen und Funktionen, wie z. B. eine integrierte Übersetzungshilfe und sofern ein Entwickler über das nötige Kleingeld verfügt, besteht die Möglichkeit, mittels Excel-Im- und Export die Dateien auch von einem Übersetzungsbüro übersetzen zu lassen.

Am besten selbst einen absolut kostenlosen Blick riskieren! Es lohnt sich!

Sie haben das letzte Wort!

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar und ggf. Ihrer Website gespeichert wird. Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

Mehr in Allgemein, Snippets
Favicon von URL
Code-Tipp: C#-Webbrowser-Control – Link in neuem Fenster des Standard-Browsers öffnen

How-To: Wie ein Link mit spezifischer Id beim Klick in einem neuen Fenster des jeweiligen Standard-Browsers geöffnet werden kann.

Schließen