Ein Oldie kehrt zurück: DWAddCon – Dateien über das Kontextmenü des Windows-Explorers in den DocuWare-Briefkorb kopieren.

closeWie schnell die Zeit vergeht...
Dieser Beitrag wurde vor über 3 Jahren veröffentlicht und enthält evtl. Informationen, die nicht mehr oder nur noch teilweise gültig sind.

Ich musste gerade nochmal nachsehen – es war 2007 – also vor acht Jahren, als DWAddCon zum ersten Mal veröffentlicht wurde. Damals basierte DWAddCon auf dem DocuWare-Toolkit (VB6) und auf dem DocuWare Windows-Client (DocuWare 5.x).

Wie schon oft erwähnt: die Zeiten ändern sich, ebenso die Technologien. Eigentlich hatte ich schon lange geplant, DWAddCon in die Neuzeit zu holen. Zum Einen scheiterte dies aber an mangelnder Zeit, zum Anderen an der gerade erwähnten Technologie. Die Nutzung der DocuWare-GAPI schien mir hierfür wegen der Vielzahl an benötigten DLLs etc… einfach nicht geeignet für ein im Prinzip ganz kleines Progrämmchen.

Hinweis: Wer DocuWare noch in einer älteren Version einsetzt, kann heute noch bei heise (-> Link) die Urversion von DWAddCon herunterladen.

Nachdem DocuWare seit einiger Zeit das Ende der GAPI, des DW-Toolkits und des Windows-Clients propagiert und daher die Nutzung der DocuWare Platform .NET API empfiehlt, habe ich wieder mal einen Blick über den Tellerrand riskiert und mir diese(s) API genauer angesehen.

Fazit: Perfekt!

O.K., O.K. – die erste Ausbaustufe von DWAddCon ist bestimmt noch nicht der ganz große Wurf, aber was nicht ist kann ja noch werden!

Ich denke, da muss nicht viel erklärt werden. Den kostenlosen Download gibt es auf der Komponenten & Tools-Seite!

Nachtrag vom 03.07.:
Ich habe heute ein kleines Update veröffentlicht.
In der Config.ini (befindet sich im Programmverzeichnis von DWAddCon) kann nun mittels Parameter angegeben werden, ob die ausgewählten Dateien nach der Verarbeitung gelöscht werden sollen – was natürlich entsprechende User-Berechtigungen voraussetzt.

Beispiel-Config:

Als Wert wird hier ein Boolean (true / false) erwartet. Anderweitige Werte werden als „false“ interpretiert.

Stay tuned!

Sie haben das letzte Wort!

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar und ggf. Ihrer Website gespeichert wird. Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

Mehr in Allgemein, DMS, Freeware
Phone
Sage CRM 7.3: SQL-Trigger sind nach Update deaktiviert

How-To: Wie SQL-Trigger nach einem Update von Sage CRM 7.2 auf Sage CRM 7.3 wieder aktiviert werden können.

Schließen