TIPP: LPS, LPSReader und owncloud – Das perfekte Trio!

closeWie schnell die Zeit vergeht...
Dieser Beitrag wurde vor über 4 Jahren veröffentlicht und enthält evtl. Informationen, die nicht mehr oder nur noch teilweise gültig sind.

Heute möchte ich Ihnen ein Szenario aufzeigen, wie Sie ein und dieselbe LPS-Datei auf Ihrem Windows-PC und auf Ihrem Android-Smartphone oder Tablet gemeinsam nutzen können.
In nur wenigen Schritten stehen Ihnen und ggf. auch weiteren Personen Passwörter und Zugangsdaten überall zur Verfügung.

Was Sie dafür brauchen?

1.) LPS (in der aktuellsten Version)
2.) Die LPSReader-App
3.) Eine owncloud-app auf Ihrem Smartphone / Tablet
4.) Zugangsdaten zu einer owncloud-Instanz

Los geht’s!

Zuerst loggen wir uns in der owncloud ein – entweder im Web, oder mit einem Sync-Client (empfohlen!).
Dann wird ein neuer Ordner angelegt, in den der LPS-Tresor wandern wird.

Nun starten wir LPS, öffnen dort die gewünschte Datei und kopieren diese mittels “Extras -> Für Android bereitstellen” in den soeben angelegten owncloud-Ordner bzw. speichern diesen auf dem PC und laden ihn anschließend in die owncloud hoch.

Sync-Client

TIPP:
Es empfiehlt sich hier, einen Sync-Client (s. o.) zu nutzen.
Die bereitgestellte Tresor-Datei kann nämlich auch weiterhin von LPS genutzt werden, was bedeutet, dass nach Durchführung der hier beschriebenen Schritte, beide Geräte (Windows wie Android) auf ein und denselben Datenbestand zugreifen können.

Sofern noch nicht geschehen, wird nun die owncloud-App auf dem Smartphone / Tablet installiert.
Nach Hinterlegung der entsprechenden Zugangsdaten sollte nun der zuvor angelegte owncloud-Ordner samt Inhalt (lp5-Datei) sichtbar sein:

Blaucloud-Client

Nun lässt man sich in der owncloud-App die Details der lp5-Datei anzeigen und setzt den Haken bei “Datei aktuell halten”.
Diese Aktion veranlasst die owncloud-App den LPS-Tresor auf das Smartphone / Tablet herunterzuladen und diesen bei Änderungen auch automatisch zu aktualisieren:

Datei aktuell halten

Jetzt kann der LPSReader gestartet werden und mittels “Lokale Datei öffnen” kann die soeben heruntergeladene Datei genutzt werden. Diese befindet sich in diesem Beispiel im entsprechenden Unterverzeichnis von “owncloudApp”.

Der Clou an der ganzen Sache:
Nutzt man wie beim o. g. TIPP einen owncloud-Sync-Client und greift mit LPS auf die Tresordatei im ownlcoud-Verzeichnis zu, so werden Änderungen an den Datensätzen automatisch auf das Smartphone synchronisiert.
Der LPSReader bekommt diese Änderungen ebenfalls mit und bringt im Falle, dass eine Aktualisierung vorliegt, beim Start eine Meldung.

LPSReader Hinweis

Sie sehen:
So einfach kann Passwortverwaltung sein!

TIPP:
Dieses Prozedere lässt sich natürlich auf alle anderen sync-fähigen Cloudlösungen übertragen und anwenden.

Sie haben das letzte Wort!

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar und ggf. Ihrer Website gespeichert wird. Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

Mehr in Allgemein
Zeitachse
Quick-Tipp: SNC-Aufgabencenter: Jahreszahlen in Diagrammen richtig darstellen

Wie sich die Darstellung von Jahreszahlen in Diagrammen des SNC-Aufgabencenters schnell und einfach ändern lässt.

Schließen