How-To: Datenbankmigration von MySQL nach MSSQL am Beispiel von DocuWare – Teil 4

closeWie schnell die Zeit vergeht...
Dieser Beitrag wurde vor über 3 Jahren veröffentlicht und enthält evtl. Informationen, die nicht mehr oder nur noch teilweise gültig sind.

Wie Sie Ihre DocuWare-MySQL-Datenbank(en) auf einen MSSQL-Server umziehen können, erfahren Sie in diesem mehrteiligen Tutorial.

Anmerkung:
Die hier beschriebene Vorgehensweise erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Fehlerfreiheit. Jegliche Haftung für Datenverluste o. ä. ist ausgeschlossen! Die Durchführung der beschriebenen Schritte sollte von einem qualifizierten ADP bzw. vom DocuWare Professional-Service erfolgen. Beachten Sie hierzu bitte auch die Hinweise im Impressum. Microsoft, Windows, DocuWare und weitere im Text erwähnte Produkte sowie die entsprechenden Logos sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Firmen in Deutschland und anderen Ländern weltweit.

Der vierte und letzte Teil dieses kleinen Tutorials widmet sich der Datenübernahme von MySQL nach MSSQL.

Der SQL Server Migration Assistant for MySQL (SSMA)

Nach dem Start des SSMA muss zunächst über „File -> New Project“ ein neues Migrationsprojekt erstellt werden.
Anschließend wird die Verbindung zur MySQL-Datenbank hergestellt:

MySQL

Anmerkung:
In manchen Fällen werden hier nicht alle Datenbanken / Tabellen angezeigt. Es empfiehlt sich daher mittels „Refresh“ nochmals alle Einträge auf MySQL-Seite zu aktualisieren.

Jetzt erfolgt die Verbindung zur MSSQL-Datenbank, als Datenbank wählen Sie „DWData“:

MSSQL

Auf der rechten Seite wird nun die Zuordnung der Datenbanken und Felder / Feldtypen angezeigt (Schema Mapping).
MySQL-Datetime-Typen werden auf MSSQL-Seite standardmäßig als datetime2[0]-Typen angelegt.
Ändern Sie daher alle datetime2[0]-Typen auf datetime um.
Ebenso sollten Sie nchar(255)-Feldtypen auf MSSQL-Seite in nvarchar(255) ändern.

Sofern geschehen, kann nun das Schema im MSSQL-Server angelegt werden.
Über Rechtsklick auf DWData (MSSQL) und Auswahl von „Convert Schema / Convert Database“ erledigt das der SSMA reibungslos. Vorhandene Tabelleneinträge können überschrieben werden (hierzu erscheint eine Meldung vom SSMA).
Nach Durchführung der „Konvertierung“ sollten alle Tabellen im MSSQL-Bereich angezeigt werden.

Nun gilt es, die Tabellen zu Synchronisieren, um anschließend die Daten übernehmen zu können.
Dies geschieht über Rechtsklick auf „Tables“ (MSSQL) und Auswahl des Menüpunktes „Synchronize with database“.
Nach diesem Schritt sind die Tabellen im MSSQL-Server vorhanden.

Zwischenschritt falls Memofelder genutzt werden

Sofern Memofelder genutzt werden, muss nach der Übernahme der Tabellen, der MySQL-Feldtyp „text“ in den MSSQL-Feldtyp „ntext“ geändert werden.
Dies kann direkt im SQL Server Management Studio durchgeführt werden. Klicken Sie hierzu auf die entsprechende Datenbank und wählen Sie im Kontextmenü den Befehl „Entwerfen“ bzw. „Design“ (für engl. SQL-Server-Versionen) aus und ändern Sie dann das gewünschte Feld ab:

Entwerfen

Feldtyp ändern

Bereit für die Übernahme

Ab jetzt überlassen Sie die Arbeit dem SSMA. Über Rechtsklick im MySQL-Bereich und Auswahl der Funktion „Migrate Data“ werden die Daten dann endlich migriert!
Je nach Datenvolumen und Serverleistung kann dieser Prozess natürlich einige Zeit in Anspruch nehmen.

Schlusswort

Ich hoffe, dass ich mit diesem Tutorial ein paar Anhaltspunkte für eine erfolgreiche Datenbank-Migration geben konnte und wünsche allen „Leidensgenossen“ (ob mit oder ohne Migrationshintergrund ;-)) erfolgreiche Migrationsarbeit.

2 Kommentare bei “How-To: Datenbankmigration von MySQL nach MSSQL am Beispiel von DocuWare – Teil 4

Sie haben das letzte Wort!

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar und ggf. Ihrer Website gespeichert wird. Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

Mehr in Allgemein, DMS
owncloud
How-To: owncloud – Datenverzeichnis verschieben

Was tun, wenn beim Aufruf der owncloud-Administration die Meldung: "Ihr Datenverzeichnis ist möglicher Weise aus dem Internet erreichbar erscheint"

Schließen