How-To: Mittels Aufgabencenter-Plugin DocuWare-Dokumente anzeigen lassen

closeWie schnell die Zeit vergeht...
Dieser Beitrag wurde vor über 4 Jahren veröffentlicht und enthält evtl. Informationen, die nicht mehr oder nur noch teilweise gültig sind.

Das Sage-Aufgabencenter für die Office Line bzw. Sage New Classic bietet u. a. auch die Möglichkeit, eigene, auf VB.NET-Basis erstellte Plugins, zu integrieren.
Nachfolgend ein kleines Beispiel, welches die Anzeige von DocuWare-Dokumenten aus einer Aufgabencenter-Datenpräsentation heraus ermöglicht.

Was wird benötigt?

Im Prinzip nicht viel:
Ein paar Zeilen Code und die nach Kompilierung daraus resultierende DLL.
Diese DLL, nennen wir Sie einmal „AC2DW“, wird über den Punkt „Erweiterungen“ dem Aufgabencenter bekannt gemacht bzw. importiert (->Erweiterung importieren) und kann anschließend z. B. als Menüfunktion integriert werden.

Hierzu zwei Screenshots:

Erweiterung importieren:

Erweiterung importieren

Menüfunktion einer Datenpräsentation hinzufügen:

Funktion hinzufügen

Diese Schritte setzen natürlich das Vorhandensein der DLL voraus. Deren Code ist absolut überschaubar und könnte wie folgt aussehen:

Ein paar Erklärungen zum Code:

  • Wie aus dem zweiten Screenshot ersichtlich, wird beim Einbinden der Funktion in das Menü unter der Option Funktion der Erweiterung ein Parameter erwartet.
    Dieser Parameter steuert den Aufruf der entsprechenden Funktion der DLL (->Select Case). Die Funktion gbEntry der DLL könnte man also nach Belieben um weitere Case-Anweisungen bzw. Parameter erweitern.
  • Das Base64-Encoding der Dokumentennummer und des entsprechenden Wertes ist für die Generierung der DocuWare-URL erforderlich.
  • Der Aufruf System.Diagnostics.Process.Start wird hier absichtlich auf den Internet Explorer festgemeißelt, damit die DocuWare-Windows-Authentifizierung reibungslos klappt. Der Aufruf ohne diesen Parameter wäre natürlich auch denkbar, es wird dann eben der Standard-Browser des jeweiligen Benutzers gestartet.
  • Das war es auch schon! Viel Spaß beim Integrieren!

    Sie haben das letzte Wort!

    Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar und ggf. Ihrer Website gespeichert wird. Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

    Mehr in Allgemein, DMS, ERP
    Data migration
    How-To: Datenbankmigration von MySQL nach MSSQL am Beispiel von DocuWare – Teil 2

    Im zweiten Teil des Tutorials geht es um das Backup der Systemeinstellungen und um notwendige Prüfungen auf Seiten der MySQL-Datenbank.

    Schließen