Neues aus der Software-Schmiede: DocuWare-Exchange-Integration

closeWie schnell die Zeit vergeht...
Dieser Beitrag wurde vor über 4 Jahren veröffentlicht und enthält evtl. Informationen, die nicht mehr oder nur noch teilweise gültig sind.

Heute möchte ich über ein Projekt berichten, welches wieder einmal zeigt, wie aus einer spontanen Idee ein Produkt heranreifen kann.
Die DocuWare-Exchange-Integration wird somit Realität!

Vor ca. zwei Jahren hatte ich das Vergnügen (und das meine ich tatsächlich so!), mich im Rahmen eines damaligen Kundenprojektes mit der EWS-API (Exchange Webservice Application Interface) auf Basis von Exchange 2007 zu beschäftigen. Schon damals war ich von der einfachen und intuitiven Nutzung dieser API beeindruckt.

Vor einigen Wochen bin ich dann zufällig wieder über diese Codezeilen gestolpert und hatte das zwanghafte Verlangen den Versuch zu starten, die EWS-API – jetzt auf Basis von Exchange 2010 – mit der DocuWare-GAPI in Einklang zu bringen. Und das war dann die Geburtsstunde von SmartStoreEx(change)!

Meine Begeisterung fand keine Grenzen und innerhalb von einigen Tagen ist SmartStoreEx bereits im „Alpha-Stadium“ angekommen.

Für Interessierte hier ein Auszug aus dem Funktionsumfang:

  • Überwachung von beliebig vielen Exchange-Postfächern
  • Optionale Archivierung von Posteingang und gesendeten Objekten
  • Anlagen ab einer definierbaren Größe nicht archivieren
  • Zugriff auf alle E-Mail-Eigenschaften (Absender, Empfänger, Betreff,…)
  • DocuWare-Zielarchiv für jedes Exchange-Postfach definierbar
  • DocuWare-Organisation für jedes Exchange-Postfach definierbar
  • Archivierung als *.eml-Datei – damit kompatibel mit vielen gängigen Mailclients

Natürlich werden die E-Mails nach bzw. bei der Archivierung nicht gelöscht oder gar verändert. Anhand einer speziellen Kategorisierung ist aber sofort ersichtlich, dass die jeweilige E-Mail in DocuWare archiviert wurde.


Werbung

Werbung

Momentan arbeite ich noch am „Feinschliff“, der definitiv noch eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen dürfte, aber meine Kollegen und ich selbst sind jetzt schon davon überzeugt, dass hier ein kleiner Rohdiamant geschliffen wird ;).

Sie haben das letzte Wort!

Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie ein, dass der angegebene Name im Zusammenhang mit Ihrem Kommentar und ggf. Ihrer Website gespeichert wird. Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

Mehr in Allgemein, DMS
Stats
Rückblick: Blog-Statistik für 2013

Wie immer soll der erste Beitrag im neuen Jahr der Statistik gewidmet sein - im Vergleich zum Vorjahr konnte lexa-it.de...

Schließen